Abschied von Harald Kastner

“Vom Tode befreit, zum Leben bereit.”
Harald Kastner, gesprochen aus einer
Meditation in seinen letzten Lebensmonaten

Ing. F. Harald Kastner

Harald, von vielen Harry genannt
10.10.1966 – 26.03.2020

Haralds Herz hat am 26.03.2020 um 16:41 h nach langer schwerer Krankheit aufgehört zu schlagen – Harry ist begleitet von der geistig-seelischen Anteilnahme der Familie, vieler Freund*innen und Weggefährt*innen friedlich und schmerzfrei aus diesem Leben gegangen.

Sein liebendes Herz schlug für die Werte „gemeinsam, befreiend, stärkend und wirksam“. Sein Lebenssinn und Arbeitszweck war es, Menschen dabei zu unterstützen, sich ein selbstbestimmtes, Sinn geleitetes und erfüllendes Arbeitsleben aufzubauen, zum Wohle aller Wesen. Als Unternehmensberater, Erwachsenenbildner, Lehrlingsausbildner und Integraler Coach in freier Praxis, begleitete er viele Menschen dabei, die für sie rundum passende Aufgabe und den richtigen Platz im Arbeitsleben zu finden. Harald hat mit Hingabe, Forscher- und Entwicklergeist bis zu seinem Lebensende dafür gearbeitet, Menschen zu ermutigen und zu befähigen auch schwierige Berufswechsel zu vollziehen, damit sie ihr höchstes Potenzial im Leben entfalten können – so wie auch Harry selbst seine Arbeit als Luftfahrtingenieur hinter sich gelassen hat, um mit Menschen an ihrer Persönlichkeits- und Karriereentwicklung zu arbeiten. Zuhause sitzen und nichts tun, trotz schwerwiegender gesundheitlicher Einschränkungen, das war nicht sein Ding.

Die Ausnahmesituation der Coronavirus-Schutzmaßnahmen erlaubt es uns derzeit nicht, persönlich zusammenzukommen, um Haralds Leben, sein Werk, seine Vorlieben und Persönlichkeit in einer Rede zu würdigen und ihn gemeinsam zu verabschieden. Als engste Familie haben wir die Briefform gewählt, damit du als Familienmitglied, Freundin oder Freund und Weggefährtin oder Weggefährte Abschied nehmen kannst.

Harrys Herz hat nach einer Woche Intensivstation im KFJ, Kaiser-Franz-Josef Spital, in Wien, am 26.03.2020 um 16:41 h im telefonischen Beisein seiner Mutter Christine, seiner Tochter Diana und seiner Ehefrau Ulrike aufgehört zu schlagen. Pfleger Michael hat seine rechte Hand gehalten und Dr. Hinterholzer hat uns mit seiner präsenten Aufmerksamkeit durch Harrys Sterbeprozess begleitet, unser Familienbild lag auf seiner Brust, ein Rosenquarz unter seiner linken Hand – eine durchaus liebevolle und würdevolle Möglichkeit des Abschiednehmens in der Coronavirus-Schutzmaßnahmen Zeit. Harald selbst war Corona-negativ, doch die aktuelle Situation prägte die Form des Abschieds.

.

Erinnerungen

Mutter Christine
“Es ist nicht gerecht, dass Du vor mir gegangen bist.”

Ehefrau Ulrike
Wir lernten einander zu Silvester 1997/1998 bei einer Vernissage in Wien kennen. Was folgte, waren mehr als 22 Jahre tiefster Verbundenheit, im Leben und in der Arbeit. „Harry, ich danke Dir zutiefst, dass ich mit Dir vorbehaltlose und hingebungsvolle Liebe erleben durfte.” Deine letzten Worte an mich waren: „Mein Herz fließt vor Liebe für Dich über.“ Das spürte ich jeden Tag in unserer gemeinsamen Zeit, und das spüre ich heute noch in jeder Zelle. “Ich vermisse Dich, bin traurig, dann wieder leicht und danke Dir von ganzem Herzen für mein glückliches und erfülltes Leben an Deiner Seite. Ich bete für Deine Seele, dass sie heimfindet zum reinen Geist.“

.

Haralds Abschiedsfeier

Alle, die Harald gekannt haben, haben andere Facetten an ihm entdeckt und geliebt. Lass uns nach dem Ende der Coronavirus-Schutzmaßnahmen und der sommerlichen Urlaubszeit zusammenkommen und miteinander feiern, dass wir die Ehre hatten, Teil seines Lebens zu sein.

Wir laden dich herzlich ein, komm zu Haralds Abschiedsfeier,
am Sa, 26.09.2020, 15:00 – 17:00 h, auf die Cobenzl-Wiese, 1190 Wien.
Wir treffen einander dort bei jedem Wetter. Doris Harder, Zen-Priesterin, wird die Abschiedszeremonie für uns in einfacher, weltlicher Sprache leiten.
u.A.w.g. bis Sa, 12. September 2020, wenn du mit uns Abschied feiern möchtest

.

Spenden

Der Verlust von Harry fällt auch in die wirtschaftlich sehr schwieríge Zeit der Corona-Krise. Daher bitte ich, Ulrike, um finanzielle Unterstützung auf das Kto IBAN AT02 1490 0220 1135 3677, BIC: BAWAATWW, lautend auf Ulrike Haiden.

.

Dank

Dank Dr. Georg Weilgunys Longfield Gospel Choir @home konnten wir, die engste Familie, Harald am Totenbett das Gospellied My Blessing vorspielen. Wir danken dem Team der Intensivstation und der Pathologie des KFJ-Spitals für die würdevolle und herzliche Begleitung und Möglichkeit der Verabschiedung, trotz strenger Coronavirus-Schutzmaßnahmen.

In tiefer Liebe und Dankbarkeit für Haralds Leben und für das, was Liebe bewirkt

Ulrike Haiden, Ehefrau
Diana Dworzack, Tochter
Christine Kern, Mutter

.

Haralds Kondolenzbuch

Du kannst Haralds Nachruf hier downloaden.

Harry war liebend gerne in Kontakt mit Menschen.
Wir laden Dich herzlich ein,
verabschiede Dich hier mit Deinem online Eintrag persönlich von ihm!

Bitte gib Deinen Namen und Dein Verhältnis zu Harald
bei Deinem Gedenkbeitrag an! Danke!

.

Bildquellen:
Portrait von Harald, DI Sonja Stepanek
Infinity Music, Adobe Stock Photo

43 comments on “Abschied von Harald Kastner
  1. Ich bin Harald und Ulrike nur einmal körperlich begegnet, 2015 auf einer integralen Konferenz im Ruhrgebiet, wo wir gemeinsam ein Feuer entzündeten und es auch durch die Nächte während des ganzen Wochenendes am Leben erhielten, nach den Veranstaltungen am Abend noch um die Feuerschale saßen und sangen.
    Dort und seitdem spürte ich eine große Nähe und Verbundenheit zu den beiden, wann immer ich auf Facebook oder über integrale Nachrichten auf sie stieß. Ich war zutiefst berührt, als Ulrike mich kurz vor Haralds Tod ansprach, so dass ich die beiden mit liebevollen Gebeten begleiten konnte und immer noch kann.
    Harald war so ein feiner Mensch, zurückhaltend und freundlich zugewandt, liebevoll präsent. Er schien jeden Menschen, dem er begegnete, einfach zu anzunehmen, ohne zu urteilen oder sich auf Konkurrenzspielchen einzulassen. Und irgendwie spüre ich diese feine Präsenz immer noch, wenn ich an ihn denke.
    In tiefer Liebe
    Hanna Hündorf, 5.April 2020 in Warder bei Kiel

  2. Liebe Familie von Harald!
    Am Trainerstammtisch im Gänserndorfer WIFI ist plötzlich ein Platz leer, es werden einige gute Witze, einiges an fröhlichem Zuspruch und fachlichem Input fehlen. Obwohl wir uns derzeit dort gar nicht treffen können und ich selbst aus der “Zentrale” St. Pölten nur seltener Gast dort bin, spüre ich diesen leeren Platz jetzt schon. Er tut weh. Und trotzdem, ja gerade deshalb möchte ich seine und Ihre Hoffnung teilen und für seine Seele beten, dass sie zur reinen Seele finde, die ich Gott (und andere vielleicht wieder anders) nennen würde. Wesentlich: Wir sind auf dem Weg nach Hause. Harry ist jetzt auch einer von denen, der uns den Weg zeigen kann.

  3. Stefan Peters says:

    Liebe Ulrike,
    ich bin erschüttert, dass Harald gestorben ist. Einige Zeitlang durfte ich ihn als Kollegen erleben, der mir in einer Mischung aus Klarheit und Schalkhaftigkeit in Erinnerung ist.
    Euch beide habe ich als ein so liebevolles Paar erlebt, was für eine Freude!
    Ich denke an Euch und wünsche Dir, Ulrike, viel Kraft!
    Stefan

  4. Sonja Stepanek, Fotografin uvm says:

    Sternenstaub

    Jetzt hab ich dich gespürt, Tod.
    Du hast einen lieben Menschen begleitet, leicht, streng, hinüber – wohin?

    Dort, wo alle auf uns schauen,
    über uns wachen, auf uns warten, und uns anfeuern, …
    das Leben ganz zu nehmen, einzutauchen, aus dem vollen zu schöpfen, dem kleinen zu lauschen,
    sanft, achtsam, tief und beharrlich, die eigenen Spuren zu ziehen,
    und Umwege liebevoll mitzunehmen.

    Unendlichkeit wird zum Angelpunkt,
    sie zu spüren befreit, nichts behindert, nichts hält fest,
    und das eigene Herz
    pocht leise
    von innen
    und spricht:
    *Führ mich ans Licht*

    ***. ***. ***. ***

    Danke diesen Moment teilen zu dürfen.

  5. Peter Haake, Kollege im WIFI Gänserndorf says:

    Du wirst mir fehlen, Harry.

  6. Martina Ipsmiller says:

    Ich kann mich gut erinnern, mit welcher Ruhe und Selbstverständlichkeit Harald jeden Freitag bei uns bei step2job war. Natürlich wäre ich nie auf die Idee gekommen, dass der Kollege nicht mehr lange unter uns ist. Mein herzliches Beileid seiner Familie und seinen Freund*innen sowie auch allen Kolleg*innen von BEST.

  7. Rita Barta says:

    Liebe Ulrike,
    Harry war ein sehr lieber Kollege den ich sehr mochte. Sein Wissen hat mich immer fasziniert. Aufgrund meiner chronischen Krankheit haben wir uns sehr oft ausgetauscht und gegenseitig Mut gemacht.
    Ich wünsche dir und der Familie, dass er jetzt seinen Frieden gefunden hat.
    Einen letzten Gruss an dich lieber Harry
    Rita

  8. Gregor Orlinski says:

    Liebe Ulli und Familie!
    Mit Tränen in den Augen, schreibe ich diese Zeilen.
    Harry war gerade in der Anfangszeit meiner Laufbahn mein Mentor, von dem ich viel lernen konnte und später wurde er auch Freund. Auch wenn wir uns selten gesehen haben, er war für mich immer präsent. Das wird er auch bleiben bis wir uns wieder sehen.
    In tiefer Trauer und Anteilnahme
    Gregor

  9. Georg Weilguny says:

    Liebe Ulli,
    danke für den schönen Nachruf. Als Du mich um ein Lied gebeten hast, habe ich lange überlegt, welches Lied trösten und segnen kann. Umso mehr freue ich mich, dass es Euch dann in der schwersten Stunde auch noch begleitet hat. Unvergessen wird mir die letzte Woche sein, als wir unserer Tochter davon erzählt haben und sie sofort gewusst hat, wer Harry ist: “Der Nette vom 1. Stock, der ihr spontan angeboten hat, bei den Hausübungen zu helfen”. Ich glaube, das beschreibt ihn sehr gut – seine Art und seine Hilfsbereitschaft habe ich genauso empfunden. In inniger Verbundenheit Georg, Alexandra & Christina

  10. Thomas Zausner says:

    Liebe Trauernde,

    Ohne Harry wäre ich heute nicht, wer und wo ich bin. Wie viele Andere habe auch ich dieser großen Seele mehr zu verdanken, als sich in knappen Worten ausdrücken lässt. Ich bedanke mich bei Harry und allen, deren Wirken unsere Leben für kurze Zeit zusammengebracht hat.

    Alles Liebe,
    Tom

  11. Eva Bogner says:

    Liebe Ulrike, liebe Familie!

    Wir haben uns vor vielen Jahren bei einem Integralen Kongress im Shambhala Wien kennengelernt.
    Jede folgende Begegnung war mit Herzenswärme erfüllt.

    In Dankbarkeit und mit tiefem Mitgefühl, Eva

  12. Jeanette Moore says:

    Als ich nach Wien gekommen bin, war Harry einer der Kollegen am bfi und bald ein Freund. Wie oft haben wir miteinander gelacht und ich erinnere mich gerne an die wundervollen Feste und Essen bei euch liebe Ulli.
    Sein verschmitzes Lächeln und die witzigen Gespräche werden mir ebenso wie seine weisen Anregungen und seine Ruhe in Erinnerung bleiben.
    Und mit wieviel Geduld und Gelassenheit er seit Jahren das Kranksein, das nie im Vordergrund stand, gelebt hat.

  13. Martin Ucik says:

    Liebe Ulrike,
    das tut mir so leid für Dich, Harald’s Familie, Freund und Bekannte. Integrale Paare wie Dich und Harald kennen zu lernen ist immer eine besondere Ehre, Erfahrung und Inspiration. So geschehen bei meinem Besuch zum Vortrag in Wien im Herbst 2017 den Ihr so fürsorglich organisiert habt. Vor allem erinnere ich mich gerne an das Mittagessen und tiefe Gespräch mit Dir und Harald. Umso mehr schmerzt mich diese traurige Nachricht. Ich wünsche Dir und allen trauerned viel Kraft in dieser schon onehin schweren Zeit und das dies eine Eriennerung ist tief zu lieben und unsere Bestimmung zu leben. In tiefer Anteilnahme, Martin

  14. Michael Habecker says:

    Ein Sommerabend in Wien. Eine fröhliche Gesellschaft hat sich anläßlich eines integralen Treffens an langen Tischen auf dem Gehsteig vor einem Restaurant versammelt. Die Gespräche gehen hin und her, Ideen und Argumente werden werden ausgetauscht, der Geist bewegt sich frei und offen, und über das Mitfühlen geschieht Berührung von Mensch zu Mensch. Und du, Harald, bist mittendrin. Mit leuchtenden Augen, mit Engagement, mit klugen Ideen und herzlicher Anteilnahme.
    LEBEN, Lebendigkeit, Freude.
    Es ist, als ob die Zeit für einen Augenblick innehält.

    Lieber Harald, ich bin dankbar, dir begegnet zu sein.

    Michael

  15. Johanna Schwarz says:

    Liebe Ulrike,

    Du musstest Harry in das ewige Licht entlassen.
    Mögen das Heilende und Frucht Bringende seines Wirkens und Eurer Liebe weiterleben.

    In tiefem Mitfühlen
    Johanna

  16. Andreas Höllmüller says:

    Liebe Ulli,

    ich habe euch beide als KollegInnen am bfi kennengelernt. Harry lernte ich als klugen, fürsorglichen und liebevollen Menschen kennen, den ich stets geschätzt habe.

    Ich wusste nichts von Haralds Krankheit. Umso mehr macht es mich betroffen von seinem Tod zu erfahren.

    Ich wünsche Dir viel Kraft in dieser schweren Zeit!

    Mit tiefem Mitgefühl!
    Andreas

  17. Corinna Ladinig says:

    Liebe Ulrike und liebe Familie von Harald,
    ich war erschüttert, als ich Dein Email bekam und wünsche Dir und Euch in dieser schweren Zeit viel Kraft! Ich habe Harald nur ein paar Mal getroffen und habe viel über Dich erfahren und auch mit Euch ein wenig mitgelebt.
    Du bleibst mit ihm verbunden und kannst auf andere Art und Weise in liebevollen Kontakt kommen – ich kann mir vorstellen, dass er mit “Rat und Tat” Dich begleitet und unterstützt.
    Fühl Dich umarmt! Corinna

  18. Liesi und Stephan says:

    Liebe Ulli,
    ich kann mich noch erinnern, wie Du mir von Harald erzählt hast. Ich glaube das war 1998. Ich erinnere mich noch mit welch Begeisterung und Zuneigung Du von ihm sprachst.
    Und eines Tages bist Du mit ihm in den 20igsten Bezirk gezogen. So wurden wir Brigittenau-NachbarInnen. Wir haben uns gegenseitig besucht, motiviert, uns von verschiedenen Ideen und Gedanken anstecken lassen (Haralds Leuchten in den Augen und sein ansteckendes Lachen wird uns immer in Erinnerung bleiben), haben politisiert, manchmal auch heftig debattiert (Haralds Überzeugungskraft haben wir immer wieder bewundert) oder über die einfachen Dinge des Lebens nachgedacht, gesprochen und unkompliziert Nachbarschaftshilfe angeboten (für Haralds Hilfsbereitschaft, Herzlichkeit und Mitmenschlichkeit sind wir sehr dankbar).
    Als Ronja zu Stephan und mir kam, blieben wir weiter in Kontakt – wenn auch unsere direkten persönlichen Treffen im Laufe der Zeit weniger wurden. Immer wieder verfolgten wir Euer leidenschaftliches Tun und Schaffen, Eure Ideen und Angebote aus der Ferne. Da ist so viel Kreativität, Energie und so viel Wohlüberlegtes. Wir haben uns immer wieder gedacht Ulli und Harald sind ein einzigartiges Team. Gleichzeitig war in uns ein wenig Sorge als Haralds Gesundheitszustand nicht sehr stabil war.
    Liebe Ulli wir trauern mit Dir! Und wir sind davon überzeugt, dass es zwischen Euch beiden eine besondere spirituelle Verbundenheit gibt, die seinen Tod überdauert. Diese Verbundenheit zwischen Euch lebt weiter – wenn auch vielleicht in einer anderen Art. Wir denken ihr seid über den Tod hinaus weiter für einander da und das ist etwas ganz besonderes!
    Wir umarmen Dich, liebe Ulli warm, weich und lange, Liesi und Stephan

  19. Gerhard Vojtech, Bereichsleitung BEST BBE says:

    Lieber Harald,
    Trotz der angespannten allgemeinen Lage wolltest Du am Freitag, dem 13.03.2020 noch Deine wöchentliche Beratung bei step2job durchführen, hast aber dann doch angerufen und Dich entschuldigt, mit dem Hinweis, die Teilnehmer_innen können Dich jederzeit anrufen um allfällige weitere Beratung auch außerhalb dafür vorgesehenen offiziellen Zeit zu bekommen. Du wusstest wer noch etwas braucht und wo noch ein Problem zu bearbeiten war und hast mir das noch am Telefon mitgeteilt.
    Ich habe dankend abgelehnt und Dich gebeten eher an Deine Genesung zu denken. Diese kleine Episode zeigt viel von dem was Dich ausgemacht hat.
    Du warst für unsere Teilnehmer_innen da und zwar mitfühlend, all Deinen Wissensschatz verwendend und immer gut geerdet.
    Unseren Plan heuer einmal gemeinsam am Neusiedler See zu segeln muss ich jetzt wohl etwas umgestalten. Ich werde Dich bei meiner ersten Ausfahrt am See im Gedanken mitnehmen und Dir hart am Wind zuprosten.
    Ich habe Dich gemocht … Fair Winds Gerhard

  20. Liebe Ulli,
    ich weiß gar nicht mehr, wie lagen es her ist, dass ich Dich und Harald kennenlernen konnte – eine gefühlte Ewigkeit … Seither habe ich Harald zwar nur ein paar Mal gesehen, aber es war jedes Mal eine sehr warme, herzliche Begegnung.
    Auch wir beide sehen uns nicht sehr oft, aber ich fühle mich mit Dir schon seit Jahren auf besondere Weise verbunden. So habe ich auch eine Ahnung davon bekommen können, wie tief Eure Liebe gewesen sein muss (und auf gewisse Weise noch immer sein wird) – und wie großartig ihr die schweren Zeiten gemeistert habt.
    Nun bin ich erschüttert über Deiner Nachricht … Auch wenn Haralds Herz aufgehört hat, in dieser Welt in diesem Körper zu schlagen – Eure Herzen bleiben in Ewigkeit verbunden …
    Ich umarme Dich ganz herzlich! Ich wünsche Dir, Haralds Mutter und der ganzen Familie viel Kraft und stärkende Energie in dieser schweren Zeit!
    Ursula

  21. Liebe Ulrike,
    gerne denke ich an unsere gemeinsame Zeit als Trainer/innen beim bfi zurück
    Harry war so ein kompetenter, freundlicher, hilfsbereiter und humorvoller Kollege
    Ich kann es gar nicht fassen, dass er nicht mehr hier auf dieser Welt ist
    Ich wünsche dir viel Kraft und inneren Frieden und viele schöne Erinnerungen
    Glg
    Ilse

  22. Brigitte Rösner says:

    Harald, du warst immer für alle da und wusstest immer Rat und wichtige Informationen. ich habe dich als lieben Kollegen sehr geschätzt und deine Ansichten als Bereicherung gesehen. Die Liebe zwischen dir und Ulrike ist beispielhaft und wegweisend.. danke dass ich dich kennenlernen durfte … du lebst in meiner Erinnerung …

  23. Liebe Ulrike,
    mit Bestürzung und tiefster Betroffenheit haben wir die Nachricht vom Tod Haralds vernommen. Uns ist klar, dass Worte in einer Situation, in der man einen geliebten Menschen gehen lassen muss, keinen wirklichen Trost spenden. Auch wenn wir uns in letzter Zeit nicht so oft gesehen und miteinander geredet haben, denken wir in dieser schweren Zeit fest an dich und fühlen mit dir.
    Alles Leben ist ein Wachsen, Werden und Vergehen …
    und geliebte Menschen sind mit uns und bleiben
    in unseren Gedanken, in schöner Erinnerung.
    Es ist nie der richtige Zeitpunkt, es ist nie der richtige Tag, es ist nie alles gesagt, es ist immer zu früh. Und doch sind da Erinnerungen, Gedanken, Gefühle, schöne Stunden, Momente, die einzigartig und unvergessen bleiben. Diese Momente gilt es festzuhalten, einzufangen, und im Herzen zu bewahren.
    Unsere Gedanken begleiten Dich durch diese schwere Zeit. Wir wünschen Dir von ganzem Herzen, dass Du die notwendige Kraft hast, nach diesen schweren Stunden wieder zuversichtlich und hoffnungsvoll in die Zukunft zu blicken.
    Mögen liebevolle Erinnerungen an Harald Trost in dieser schweren Zeit Deines Lebens bringen. Schau auf all die guten Erinnerungen zurück und lächle darüber, dass Du diese teilen konntest. Ursula und Johann

  24. Hey Harry, ich hatte selten einen so unbeschwerten Kollegen – trotz aller Leiden, von denen du mir damals schon erzählt hast. Wir hatten eine gute Zeit – danke – und ich freue mich, dass du mit Ulrike dann noch so viele wundervolle und erfüllte Jahre hattest!!
    Liebe Ulrike, ich denke an dich und schicke Kraft und Stärke für diese kommende Zeit und für das Weiterführen eurer gemeinsamen Ziele ❤️

  25. Alexanddra says:

    Liebe Ulrike,

    auch ich habe Harald nur flüchtig gekannt, diese Zeit ist, unter Corono sicher noch mehr, sehr herausfordernd. Ich wünsche euch, dass ihr entsprechend Abschied nehmen könnt. Ich wünsche euch alle möglichen Ressourcen für diese herausfordernde Zeit. Herzlichst Alexandra

  26. Ich bin Harald nur kurz während meines Besuchs in der Praxis begegnet . Harald war ein besonderer feinfühliger Mann, mit einer sanften ruhigen Stimme. Ich wünsche Dir alles Gute auf der anderen Seite.

  27. Verena Neuenschwander says:

    Liebe Ulrike
    Ich habe dich und Harald am integralen Treffen im Ruhrgebiet kennengelernt.
    Nicht viel haben wir gesprochen, aber euer Engagement und euer gemeinsames Feuer zur Entwicklung der Menschen beizutragen war spürbar.
    Möge Harald‘s Wirken in dieser Welt von vielen weiter getragen werden und er in Frieden ruhn.

    Dir Ulrike wünsche ich Kraft, gerade in dieser schwierigen Zeit, diesen großen Verlust zu tragen. Möge dem Schmerz wieder Licht und Freude folgen.

    Herzlich Verena

  28. Melinda Varfi says:

    Lieber Harald,

    Ich wuensche Dir ein wunderschoenes Journey in einem anderen Welt. Wir vermissen dich hier, aber die schoenen Erinnerungen belieben mit uns!

    Liebe Ulrike! Ich fuehle mit Dir. Ganz viele Liebe von meinem Herz!!!
    Love,
    Melinda

  29. Thomas Steininger says:

    Liebe Ulrike, es schmerzt von Harald Abschied zu hören und es berührt mich, dass ihr trotz der Corona-Situation einen Weg gefunden habt ihn in diesem Übergang zu begleiten. Die Kraft eurer Beziehung ist auch jetzt, oder vielleicht gerade jetzt in ihrer ganzen Lebendigkeit, Liebe und Tiefe wahrzunehmen.

    Danke euch beiden dafür,
    herzlich, Thomas

  30. Donata Herz says:

    Liebe Ulrike,

    meine herzliche Anteilnahme!
    Danke für Deine innige und respektvolle Würdigung und den Abschiedsbrief.
    Ich habe Harald nicht persönlich gekannt – aber als Deinen Partner und den “Krieger des Lichts” an Deiner Seite, mit welchem Du Dich verbunden fühltest, fand ich ihn in unseren Gesprächen präsent.
    Am Wintersonnwendfeuer erzähltest Du mir vom fragilen Gesundheitszustand – in der Dunkelheit klang Deine Stimme berührt und betroffen. Vielleicht strengte Dich die Sorge um ihn an, vielleicht die unsichere Zukunft, vielleicht das Nichthelfenkönnen.

    Danke für die berufliche Begleitung, ich empfand Dich als professionell, strukturiert und mitfühlend (auch wenn ich dann keinen Sprung wagte weg von meinem Platz.)
    Diese Eigenschaften mögen Dir nach der Irritation des Verlustes, nach den organisatorischen Aktivitäten dann hilfreich in der Trauer sein. Möge Dich der Kreis der Freunde/Innen stärken, so wie ihr, Du und Harald, Ratsuchende unterstützt habt.
    Das Medium internet ist Dir ja sehr vertraut und Gottseidank coronavirusfrei.

    Gesegnete Osterzeit und
    Alles Gute
    wünscht Doris

  31. Liebe Ulrike,
    Harry und ich waren Kollegen bei BEST und ich glaube auch schon davor. Ich kann es nicht genau sagen, denn gefühlt ist es eine Ewigkeit die wir einander kannten und schätzten. Auch wenn wir uns länger nicht mehr gesehen haben.
    Ich bin froh, Harry begegnet zu sein, sein immer freundliches Wesen, sein warmes Lachen, sein für andere da sein, waren einer seiner vielen tollen Eigenschaften.
    Eine Bereicherung und Verlust, die Erinnerung bleibt jedoch ewig. Wünsche dir in der schweren Zeit, viel Kraft und die fliessende Liebe von Harry soll dich ewig stärken.
    Lieber Harry Ruhe in Frieden <3

  32. Lieber Harald, liebe Ulrike!

    Wie traurig, dass Ihr jetzt schon getrennt –
    wie schön die Zeit, die Ihr hier gemeinsam hattet –
    wie wunderbar, solch ein “Wir” erleben zu dürfen!
    wie lichtvoll Eure hinterlassenen Spuren!

    Herzlich, Eleonore & Franco

  33. Liebe Ulrike, lieber Harry,
    seit 22 Jahren habe ich euch immer gemeinsam erlebt, auch wenn ich hauptsächlich mit dir, Ulrike befreundet war und bin, Harry war immer ‘dabei’ – und ein paar schöne, feine Male durfte ich Harry auch persönlich begegnen.
    Ulrike, ich kannte dich ja schon einige Jahre ‘vor Harry’ und werde dich auch weiterhin als Freundin haben, aber Harry war und ist schon ein ganz besonderer Lebensmensch von und mit dir. Das wird nie vergehen. Das ist schön.
    Umarmung
    Sabine

  34. Silvia Meyer & Raymond Fismer says:

    Liebe Ulrike,
    nur durch Dich, doch nicht direkt, habe ich Harald Kennengelernt. Er muss ein wunderbarer Mensch gewesen sein. Das war spürbar.
    Mögest Du Dir seiner Nähe in Deinem Herzen immer gewiss sein können. In Verbundenheit, herzlich, Silvia.

    Ich durfte Harald bei kurzen Begegnungen als tiefen, engagierten und warmherzigen Menschen kennenlernen. Sein Gehen hinterlässt einen Leerraum. Dir, Ulrike, wünsche ich, die wertvolle Erinnerung an ihn in dir leben zu lassen, und viel Kraft, deinen Weg weiter zu gehen. Herzlichst, Raymond.

  35. Annemarie Schallhart says:

    Liebe Ulrike,
    Ich kenne kein anderes Paar, das so viel miteinander teilt und das gleichzeitig von zwei so starken und höchst individuellen Menschen geformt wird, wie das bei euch der Fall war. Ich kenne kein anderes Paar, das so kompromisslos seiner inneren Brennschnur folgt, wie ihr beide das tat. Euch beide an integralen Abenden und Workshops zu erlebt zu haben, ist eine wunderbare Erfahrung, für die ich sehr dankbar bin. Wenn ich nun diese Zeilen schreibe, schmerzt es, in der Vergangenheit zu formulieren. Ich werde Harald mit seinem Lachen und seiner gleichzeitigen Ernsthaftigkeit in Erinnerung behalten.
    In geistiger Verbundenheit
    annemarie

  36. Petra Sommer says:

    Ich bin sehr dankbar, dass ich Harald kennen durfte. Und für alles wozu ich bei unseren Begegnungen inspiriert wurde.
    Und gleichzeitig berührt mich sehr das Gefühl der Verbundenheit, der Tiefe und Kraft, die ich zwischen Ulrike und Harald wahrnehmen konnte. Vor allem der Gedanke, dass dieses Band durch nichts getrennt werden kann. <3

  37. Christa says:

    Schön, dass Du mit uns auf Erden da sein durftest und ewig mit uns bist.

  38. Markus Brunner says:

    Lieber Harry, geschätzter Kollege, wahrer Freund, Du gehst als Vorbild voran! Dein Einsatz für Deine Mitmenschen wirkt noch lange nach und Deine Liebe lebt über den Tod hinaus – wir tragen sie mit Freude im Herzen.
    Liebe Ulrike, möge die Kraft mit Dir sein!

  39. Eva Lehner, Kollegin im Wifi Gänserndorf says:

    Lieber Harry, mir fehlen noch immer die Worte! In letzter Zeit war es sowieso nicht möglich, sich persönlich zu treffen. Aber hoffentlich bald starten wieder die Kurse im Wifi und dann wird es komisch werden. Du wirst nicht da sein, ich kann nicht einfach zu dir in die Gruppe reinplatzen und mit dir plaudern oder mir Tipps zu allen möglichen Themen einholen. Ein Puzzlestein im Wifi wird fehlen. Lass es dir gut gehen!

  40. Marlene says:

    Liebe Ulli,
    Lieber Harry,

    Du, Harry, bist uns vorangegangen, wieder einmal, denn Du bist ein starker freier Geist und Du warst schon zu Lebenszeiten in vielen Dingen voraus. Dafür hab ich Dich immer bewundert.
    Auch für Deinen geduldigen Umgang mit Deiner Erkrankung und Deinem ständigem Bestreben dem Leben trotzdem so viel wie möglich abzuringen.
    Du hattest eine Leichtigkeit im Sein und eine Gelassenheit mit der Du bestimmt viele in Deinem Umfeld inspiriert aber auch beruhigt und geerdet hast.
    Ich erinnere mich besonders gerne an Weihnachten bei Euch in Pappenheim und die vielen Versionen von Jingle Bells die darin erklungen sind, und wie Du unsere Singkünste mit deinem Keyboardspielen unterstützt hast.
    Mir ist auch noch gut Dein spitzbübischer Ausdruck im Gesicht lebhaft vor Augen, als Du mir erzählt hast wie Du Ulli in der Galerie im Achten entdeckt hattest und sie danach auch angesprochen hast. Der Beginn einer romantischen und sehr innigen Beziehung mit einem Lebensmenschen. Ulli war sehr glücklich mit Dir, das hat sie immer wieder zu mir gesagt.
    Ich danke Euch beiden, dass ihr es mir ermöglicht habt Teil Eurer Geschichte zu sein und ich bin überzeugt dass nicht nur ihr Euch wiedersehen werdet, sondern hoffe für uns alle auf unsere zukünftige Verbundenheit.
    Bis dahin behalte ich dich, Harry, in bester Erinnerung und im Herzen
    und ich umarm Dich, Ulli, in Gedanken und hoffentlich auch bald wieder in Person
    Eure Marlene

  41. Brigitte Neuhauser, Kollegin am WIFI says:

    Harry, du warst ein Mensch mit einem außergewöhnlich angenehmen und liebenswerten Wesen, immer mit offenen Augen und freundlich auf andere zugehend. Von Deinem Tod zu erfahren, machte mich sehr traurig. Deine Stimme, dein Sanftmut, deine Kompetenz in so vielen Bereichen und Deine Raffinesse werden mir sehr fehlen ! Danke für die vielen guten Gespräche. Lieber Harry, ich werde dich in sehr guter Erinnerung behalten !

  42. Manuela Hämmerle says:

    Liebe Ulrike,

    ich war zuerst so traurig und berührt über deine Nachricht, dass Harald gegangen ist. Gleichzeitig war ich unendlich dankbar und freudvoll, dass ich ihn kennenlernen und Zeit mit ihm verbringen durfte. Mit seiner unvergleichlich offenen und herzlichen Art hat er mir in einer schwierigen Zeit den Weg gewiesen und mir die Möglichkeit gezeigt für mich – also zuerst in mich – selber einzutreten.
    Einer dieser seltenen Menschen, die ganz selbstverständlich aus ihrem innersten Kern – aus dem Herz – heraus leben. Und dadurch anderen soviel geben können. Das Schöne dabei ist, es wird sich weiterentwickeln …

    DANKE Harald

    In Verbundenheit

    Alles Liebe
    Manuela

  43. Andreas Wolf says:

    Ing. Harald Kastner, Obmann des VBB, ist leider am 26.03.2020 von uns
    gegangen.

    In der Zeit von 2009 bis zu seinem Ableben hat er den VBB maßgeblich mitgestaltet.

    Sein Herzensanliegen waren die Menschen: Jeder Mensch sollte seiner
    Ansicht nach die für ihn zur jeweiligen Lebenszeit passende Ausbildung und Arbeit finden. Dafür hat er die erforderlichen Rahmenbedingungen nach Kräften weiterentwickeln wollen.

    Wir bedanken uns für seinen vollen und vorbildlichen Einsatz für eine ganzheitliche Berufs-, Bildungs- und Karriereberatung. Das haben wir angesichts seiner schweren Erkrankung immer bewundert.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*